Word - Homepage von Gerhard Kestner

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

EDV-Tipps

Frage/Problem/Aufgabe

Lösungsvorschlag

Das Zeichen entspricht

Formatierungen per Mausklick anzeigen

Drücken Sie Umschalt+F1 und Word zeigt daraufhin in einem Aufgabenbereich detailliert alle Formatierungen an, die der Textstelle unter dem Cursor zugewiesen sind. Sie können daraufhin beliebige weitere Textstellen anklicken und im Aufgabenbereich jeweils alle wichtigen Informationen zur Formatierung ablesen.

So aktivieren Sie den Überschreibmodus

Den Überschreibmodus gibt es auch in Word 2013, 2010 und 2007 noch. Es ist standardmäßig allerdings deaktiviert, so dass die Einfg-Taste nicht zwischen Einfüge- und Überschreibmodus umschaltet. Sie können das aus früheren Word-Versionen gewohnte Verhalten aber schnell wieder aktivieren:
Wählen Sie in Word 2013/2010
Datei-Optionen an oder klicken Sie in Word 2007 zuerst auf die Office-Schaltfläche und dann auf Word-Optionen.
Gehen Sie zur Kategorie
Erweitert.
Setzen Sie ein Häkchen im Kontrollkästchen
EINFG-Taste zum Steuern des Überschreibmodus verwenden. - Wenn der Überschreibmodus sofort aktiv sein soll, kreuzen Sie zusätzlich das Kontrollkästchen Überschreibmodus verwenden an.
Bestätigen Sie die Änderung mit
Ok.
Ab sofort hat die Einfg-Taste wieder ihre gewohnte Funktion.

Sie können allerdings nicht erkennen, ob nun gerade der Einfüge- oder der Überschreibmodus aktiv ist. Das merken Sie erst beim Tippen. Damit in der Statusleiste ein Hinweis auf den derzeitigen Eingabemodus erscheint, führen Sie noch folgende Schritte aus:
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Statusleiste von Word (die Leiste am unteren Fensterrand).
Setzen Sie per Mausklick ein Häkchen neben dem Eintrag
Überschreiben.
Klicken Sie einmal mit der linken Maustaste an einer beliebigen Stelle im aktuellen Word-Dokument, damit das Statusleistenmenü wieder geschlossen wird.
Nun gibt die Statusleiste sofort Auskunft über den derzeitigen Eingabemodus. Dort steht entweder
Einfügen oder Überschreiben. Außerdem können Sie jetzt nicht nur mit der Einfg-Taste zwischen den beiden Modi umschalten, sondern auch per Mausklick auf den jeweiligen Hinweis in der Statusleiste.

Seitenformate in Word kombinieren

Fügen Sie vor der Seite, die sie im Querformat einfügen wollen, am besten einen Seitenwechsel ein. Das machen Sie im Menü Seitenlayout über die Schaltfläche Umbrüche (nächste Seite). Setzen Sie anschließend den Cursor auf den Anfang der Seite, die im Querformat erscheinen soll. Klicken Sie im Menü Seitenlayout auf Ausrichtung – Querformat.
Nach dem Querformat wieder zum Hochformat wechseln
Wollen Sie nur diese eine Seite so ausrichten, fügen Sie am Ende der Seite einen erneuten Umbruch ein. Setzen Sie den Cursor wiederum an den Anfang der nächsten Seite, die im Hochformat erscheinen soll und klicken Sie im Menü Seitenlayout auf Ausrichtung – Hochformat.

Suche nach der zuletzt bearbeiteten Textstelle

Drücken Sie nach dem Öffnen des Word-Dokumentes einfach die Tastenkombination Umschalt+F5. Word setzt den Cursor dann automatisch an die Stelle, die Sie zuletzt bearbeitet haben.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü